Unser Leitbild


  1. Wir gehen im Ganztag freundlich und respektvoll miteinander um.
  2. Die Werteampel ist unsere Leitlinie.
  3. Die Rechte und der Schutz der Schulkinder stehen im Vordergrund allen Handels im Ganztag.
  4. In der Schulentwicklung sind die Beteiligungsrechte der Kinder vielfältig berücksichtigt. Wir bringen im Ganztag die besonderen Begabungen jedes einzelnen Schülers zur Entfaltung.
  5. Wir legen Wert auf individuelle Kompetenzentwicklung in den Bereichen Wissens-vermittlung und soziale Fähigkeiten.
  6. Wir fördern mit dem frühen Fremdsprachenbeginn
  7. Offenheit gegenüber fremden Kulturen und Interesse an Sprachen. Wir nutzen unser grünes Schulgelände mit Schafen und vielfältigem Baumbestand als anregenden Lern- und Lebensraum.
  8. Wir achten im Ganztag auf ein gesundheitsförderliches Umfeld für alle an Schule Beteiligten.

 

 

 

 

An unserer Schule setzen wir unsere 8 Leitbilder wie folgt um:

 

Begabungsentfaltende Schule

 

Unsere begabungsentfaltende offene Ganztagsschule (Schmetterlingsschule) wurde mit dem Gütesiegel von der "Beratungsstelle Besondere Begabungen" der Schulbehörde ausgezeichnet. Unser Unterricht beinhaltet individualisiertes Lernen (z.B. Wochenplan) und Methodenvielfalt. Wir evaluieren unsere Arbeit regelmäßig, um unseren Schülern bestmögliches Lernen zu ermöglichen und unsere schulische Arbeit fortlaufend weiter zu entwickeln.

 

Fremdsprachen

 

Schon in den Vorschulklassen bieten wir einen spielerischen und handlungsorientierten ersten Kontakt mit der Fremdsprache Englisch an. Die frühe Fremdsprachenvermittlung in Englisch und Französisch bieten wir in den Klassen 1 bis 4 an und fördern die Sprachkompetenz und das Lerninteresse ganztägig.

 

Zusatzangebote zur Erweiterung des Lernangebotes

 

Additive Förderung, Lese- und Mathematikförderung nach individuellen Förderplänen, Schulaufgabenbetreuung, Buchausleihe, Leseförderung, Antolin (ein webbasiertes Leseförderungsprogramm für die Klassen 1 bis 4, Lesewettbewerbe, Mathematik­wett­bewerbe, Mathe für kleine Asse, PC-Kurse, Sportkurse, Fußball-Schulmannschaft, Wettbewerbe im Bereich Sport, Schulaufführungen, Chor, Schafprojekttage, sachunterrichtliches sowie künstlerisches Experimentieren, Philosophieren mit Kindern, Astronomiekurs, Naturerfahrung in der Umgebung, Kunstkurse, Schach.

 

Lehrer- und Erzieherfachwissen

 

Die hohe pädagogische Kompetenz bildet das Rückgrat unserer Schule. Unsere Pädagogen zeichnen sich aus durch Teamfähigkeit, Engagement, individuelle Spezialisierung in internen und externen Fortbildungen, kollegialen Unterstützungssysteme und kompetente Beratersysteme.

 

Schulgelände

 

Unser Schulgelände bietet Flair zum Wohlfühlen. Das außergewöhnlich großzügige und naturgeprägte Schulgelände bietet Stadtkindern ausreichend Bewegungsspielraum und Naturerfahrung (schuleigene Schafe, Parkgelände mit altem Baumbestand und Schulgarten). Das besondere schulische Umfeld wird im Raumkonzept / außen berücksichtigt.

 

Kooperation mit anderen Organisationen

 

Wir halten regelmäßig mit Nachbarschulen sportliche Veranstaltungen ab (Völkerball, Fußball, Staffellauf, Sprachentag, Experimentierkurse, Theateraufführungen) und laden zu unseren Schul- und Sportfesten ein. Ein enges Netzwerk besteht zu den ansässigen und umliegenden KiTas und pädagogischen Einrichtungen im Stadtteil.

 

Nachbarschulen und außerschulische Lernorte

 

Alle Klassenstufen nehmen insbesondere begabungsentfaltende Angebote der Nachbarschulen war. Der Rahmenplan empfiehlt  eine Vernetzung im Stadtteil als bildungsfördernd für alle Schülerinnen und Schüler Hamburgs.

 

Wir beziehen in hohem Maße außerschulische Lernorte in den Unterricht ein (Niendorfer Gehege, Bücherhallen, Hagenbeck, Kunsthalle, Elbphilamonie, Laiezhalle, Museen, Theater, Kirchen, Klassenreisen, Obsthof, Planetarium...).

 

Fachräume

 

Wir verfügen über gut ausgestattete Fachräume und Sammlungen. Besonders unser neu eingerichteter und mit modernster Ausstattung versehener Natur- und Technikraum bietet beste Möglichkeiten zum experimentellen Arbeiten und Forschen.

 

Elternmitarbeit /Zusammenarbeit

 

Wir stehen im regen Austausch mit den Eltern, um die schulischen Belange intensiv zum Wohle der Kinder zu gestalten.

 

Wir verstehen ein lebendiges Schulleben in der Weise, dass die Elterngremien mit einbezogen werden bei der Gestaltung eines vielfältigen Schullebens.

 

Schulentwicklung

 

Für eine gelungene Schulentwicklung legt die Schule alle 2 Jahre auf Grundlage des Orientierungsrahmens Arbeitsschwerpunkte (ZLVs) fest.

 

Beteiligung der Schülerschaft

 

Die Beteiligungsrechte der Schülerschaft sind durch die Kinderkonferenz (Kiko), den Klassenrat und durch Beteiligung an Evaluationen gesichert.

 

Kinderschutzkonzept

 

Als Maßnahme für den Kinderschutz haben Lehrer und Erzieher eine Werteampel und eine Risikoanalyse für das Schulgelände erstellt. Die Werteampelampel ist für alle an Schule Beteiligte verbindlich. Die Risikoanalyse des Schulgeländes wird allen an Schule Beteiligten zur Kenntnis gebracht, jährlich evaluiert und ergänzt.

 

Die Schule hat für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und  Eltern verbindliche  Gewaltpräventionsmaßnahmen installiert, die an die Eltern und Kinder 1x jährlich kommuniziert werden.

 

Die Schule hat ein Streitschlichterkonzept, dass die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler als ausgebildete Streitschlichter vorsieht.

 

Alle Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen absolvieren in der 1. Klasse 1x wöchentlich den SOMI – Kurs (Soziales Miteinander lernen).

 

 

 

(Stand 11/2018)

Download
HDL Leitbild.pdf
Adobe Acrobat Dokument 707.4 KB