Thema Brücken im Sachunterricht der Klasse 3c

Die Klasse 3c hat sich im Sachunterricht ausgiebig mit dem Thema „Brücken – und was sie stabil macht“ beschäftigt. Bei dieser Einheit ging es hauptsächlich für die Kinder um technisches Lernen und technisches Problemlösen im Sachunterricht.

 

Viele Kinder kennen Brückenbauwerke aus ihrer Umgebung und haben Vorstellungen darüber, wieso Brücken nicht einstürzen. Sie wissen auch, dass Brücken aus verschiedenen Materialien gebaut werden, dass Brücken aus Stahl zwar stabil sind, aber auch rosten können, dass manche Brücken Bögen aufweisen, dass Pfeiler notwendig sind, um Brücken zu stützen, dass manche Brücken keine Pfeiler haben, weil ein Fluss unter der Brücke ist, dass es verschiedene Brücken - z.B. Bogenbrücken – gibt und dass Brücken verschiedene Zwecke (Fußgängerbrücke, Eisenbahnbrücke etc.) erfüllen.

 

Diese bereits gemachten Erfahrungen und entwickelten Vorstellungen der Kinder bildeten in dieser Unterrichtsreihe die Basis für das Lösen der gestellten Probleme (z.B. einen vorgegebenen Fluss mit einer bestimmten Anzahl von Bausteinen überbrücken oder einen Fluss mit 8 langen und 5 kurzen Leisten überbrücken).

 

Die Klasse 3c hat viele eigene Konstruktionen entwickelt und ihre unterschiedlichen Lösungen verglichen und reflektiert. Sie haben gelernt, was passiert, wenn eine Balkenbrücke, Bogenbrücke oder eine Leonardobrücke belastet wird und wie man diese Brücken stabil macht.


Kerzenziehen in der Kerzenwerkstatt Eimsbüttel

Den Umgang mit Feuer und Kerzen hatte die Klasse 3c nun schon im Sachunterricht gelernt. Bei dem Besuch der Kerzenwerkstatt wollte die Klasse nun mal kennen lernen wie man selbst Kerzen herstellt. An großen Bottichen mit heißem Wachs konnte jedes Kind entweder 2 große oder 4 kleine Kerzen ziehen. Unter präziser Anleitung haben alle sehr zufriedenstellende Kerzen hergestellt und hatten so gleich ein tolles Weihnachtsgeschenk für ihre Familie.

Während die Kerzen noch abkühlen und verpackt werden mussten, hat sich die Klasse auf dem Spielplatz vergnügt.


Besuch der Feuerwache Stellingen

Begleitend zu unserem Sachunterrichtsthema „ Feuer – faszinierend und gefährlich“ hat die Klasse 3c die Feuerwache Stellingen besucht. Nach einer kleinen theoretischen Einführung durch Herrn Klick, bei der die Kinder viele Fragen stellen konnten, hat die Klasse die Räumlichkeiten der Feuerwache und die verschiedenen Fahrzeuge in der Fahrzeughalle unter die Lupe nehmen können. Besonders spannend war allerdings für die Kinder als Herr Klick seine komplette Feuerwehrausrüstung mit Atemschutzmaske und Sauerstoffpressluftflasche angelegt hat.


Alljährlicher Besuch der Klasse 3c in der Bücherhalle Lokstedt

Dieses Jahr hat unsere Klasse in der Bücherhalle erfahren, wie man nach bestimmten Büchern der auch anderen Medien, die man dort ausleihen kann suchen muss. Bei einer kurzen Rallye in Kleingruppen wurden verschiedene Medien im Katalog der Bücherhalle am Computer oder direkt in den Bücherregalen anhand von Signaturen gesucht.

Viele Kinder haben sich am Ende auch Bücher zum Lesen für Zuhause ausgeliehen.

Allen Kindern hat dieser Ausflug wieder sehr viel Spaß gemacht.


Faschingsfeier in der Klasse 4b

Am 28.2.17 haben wir in der Klasse 4b Fasching gefeiert. Zuerst haben wir unsere mitgebrachten Snacks auf die aus Tischen zusammengeschobene Tafel gestellt.

Daraufhin haben wir gegessen und uns dabei Bruce Lee Videos angesehen, denn unser Janik hatte sich Bruce Lee verkleidet.

Danach haben wir Luftballontanz sowie andere coole Spiele gespielt. Eines davon hieß  „Ich packe meinen Klassenreisekoffer“. Bei diesem Spiel mussten wir unsere Gehirne ganz schön anstrengen! Wir hatten sogar eine Gangstergang die „Dislikers“, wie sie sich nannten und zwei DJs. Wir hörten Musik und tanzten.

Die Jungs mussten die Mädchen auffordern. Unser Herr Kupski ist als Schotte mit einem Schottenrock gegangen. Am Ende des extrem spaßigen Tages haben wir alles wieder aufgeräumt.

 

Dies war ein wirklich super, ultra, lustiges Fasching!!!

 

Von

Nila, Louis und Tim 4b       

 


Hamburger Rundenmeisterschaft im Tischtennis

Henry, Marie, Tim und Marlena üben schon mal in der Wettkampfhalle. Die anderen aus der Schule trainieren fleißig mit. Es dauert eine halbe Ewigkeit, bis das Turnier beginnt. Tim, Henry, Joshua und Mika sind jetzt dran. Alle sind sehr aufgeregt. Es waren am Ende nur noch vier Kinder in der Endrunde, drei davon waren noch von HDL dabei. Tim hat nämlich leider schon einen kleinen Tick früher seine 3. Klammer verloren. Oh nein, Mika hat seine letzte Klammer verloren! Jetzt sind nur noch 3 Leute im Turnier: Henry, Joshua und Lasse (unbekannt). Mist, jetzt ist Henry auch rausgeflogen!!! Im Finale stehen Joshua und Lasse: Nun fliegen die Bälle: 1:0 1:1 2:1 2:2 3:2 Jippie!!! Joshua (Parallelklasse, 4c) hat gewonnen! Dann spielen die Mädchen. Marie fliegt schon etwas früher raus, aber Marlena ist sogar noch drin, als nur noch sechs im Turnier dabei sind. Als die Mädchen endlich fertig waren (leider hat keiner von HDL gewonnen), mussten alle eine Ewigkeit warten bis die Preisverleihung endlich anfing. Es gab jede Menge Spiele und Preise. Beim Tischtennisquiz war Svenja die 1., beim Schnellschiessen war Tim sehr erfolgreich. Aber beim richtigen Turnier war Joshua der 1. und Henry der 3. Ein toller Erfolg für unsere Schule!

 

Der Artikel wurde verfasst von Luise und Tilman aus der Klasse 4b.


Wahlpflichtkurs „English theatre & sketches“

 

 

 

 

 

 

 

Im Wahlpflichtkurs „English theatre & sketches“ haben wir in diesem Halbjahr ein Puppentheater mit dem Titel

 

                „Over the Irish Sea“

 

eingeübt. Dafür wurden sowohl die Handpuppen, als auch die Requisiten und das Puppentheater/die Bühne von den Schülerinnen und Schülern selber hergestellt und gebaut.

 

 

J. Wessendorf


Tischtennis-Mobil an der Schule Hinter der Lieth

 

Am 15.11.2016 war das Tischtennis-Mobil zu Besuch an unserer Schule. Fünf Klassen kamen in den Genuss, an diesem Tag auf großen und kleinen TT-Platten mit gleichfalls großen und kleinen Tischtennis-schlägern spielen zu dürfen. Zu Beginn schlug Alexander vom DTTB (Deutscher Tischtennis-Bund) ein paar Aufschläge vor, die von keinem der Schüler zurück gespielt werden konnte. Damit waren die Kräfteverhältnisse klar. Große Attraktion war eine Ballmaschine, die in Sekunden schnelle Bälle einspielte, die nur mit Übung-und dazu war wenig Zeit-returniert werden sollten. Es gelang nicht bei allen Schülern gleichermaßen gut und nicht selten erinnerte das Rückspiel an einen Kampf mit dem Degen. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht, und bestimmt sind jetzt alle, die bei den letzten Malen Tischtennis ohne den DTTB weiter gekommen sind, besser auf das Turnier vorbereitet. Das ist aber eine andere Geschichte, die es wert ist, einen eigenen Homepage- Artikel zu besetzen.

 

 Es grüßt die Klasse 4b und die Schule Hinter der Lieth

 


 Bowlingausflug der 4b

 

Am 11.11.2016 hat die Klasse 4b einen Ausflug ins Bowlingcenter Mundsburg gemacht und dort gebowlt. Wir hatten vier Bahnen, zwei Bahnen mit Bande und zwei ohne. In seinem ersten Wurf hat Herr Kupski gleich einen Strike gemacht, während die Klasse zusammen in insgesamt 8 Spielen ca. 13 Strikes gemacht hat. Wenn man gerade nicht dran war, haben die meisten Kinder sich an den Automaten Süßigkeiten gekauft; manche haben sich auch ein Eis gekauft - mit Ausnahme von Janik, der hat sich drei Eis gekauft. In der zweiten Runde hat sich Herr Kupski bei seinem ersten Wurf das Knie verdreht. Deswegen haben die anderen Jungs aus seiner Gruppe abwechselnd für ihn geworfen. Dies hat sich am Ende gar nicht für so schlecht erwiesen, denn Herr Kupski ist nach Tilman zweiter geworden, ohne auch nur einen richtigen Wurf zu machen!!

 

Geschrieben von: Janik, Svenja und Finja

Fotos von: Fredi